.

    Druckansicht von regional-saisonal.de

     


    Bärlauchtaschen  in den KochtopfPDF

    Kategorie: Gemüsegerichte  •  Aufwand: mittel  •  Preis: gering  •  für Gruppen: nein  •  vegetarisch: ja  •  derzeit saisonal: ja


    Zutaten

    für Personen

    Bärlauchtaschen
    2 Eier
    140 ml Milch
    200 g Dinkelmehl Typ 630
    1 TL Backpulver
    Salz
    35 g Bärlauch
    Margarine für die Pfanne
    Füllung
    400 g Kohlrabi
    2 Frühlingszwiebeln
    1 EL Butter
    Salz & Pfeffer
    2 EL frisch gehackte Petersilie
    70 g Kräuterfrischkäse
    30 g geriebener Bergkäse

     

    Bärlauchtaschen +

    Augesprochen kurz ist die Saison für dieses Frühlingsrezept. Die Pfannkuchen mit Bärlauch und Dinkelmehl werden zu einer Tasche geklappt und mit Kohlrabiwürfeln in Frühlingszwiebelcrème gefüllt.

    Zubereitung

    Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Zum Eigelb nach und nach abwechselnd Milch und eine Mischung aus Mehl und Backpulver dazugeben und verrühren. Den Teig leicht salzen. Den Eischnee unterheben. Den Bärlauch gründlich waschen und in feine Streifen schneiden. Diese unter den Teig mengen.

    Den Kohlrabi schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden.

    In einer großen Pfanne Margarine erhitzen und nacheinander pro Person einen sehr großen Pfannkuchen backen. Die fertigen Pfannkuchen warm halten.

    Gleichzeitig Butter in einem Topf erhitzen und die Kohlrabiwürfel und Zwiebeln darin dünsten, bis sie gar sind. Zwischendurch immer wieder umrühren. Das Gemüse salzen und pfeffern. Die gehackte Petersilie untermengen und den Frischkäse einrühren.

    Die Gemüsemasse auf die Pfannkuchen verteilen und diese zur Hälfte umklappen. Den geriebenen Käse obenauf streuen.

     

    Das Rezept «Bärlauchtaschen» regional-saisonal zubereiten:

    Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
    nein nein nein nein ja nein nein nein nein nein nein nein

     

    Benutzer-Kommentare zu diesem Rezept

    Es sind derzeit noch keine Kommentare vorhanden.

    E-Mail: * (leer lassen, Spamabwehr)